Wirkung und Nutzen von Joya

Der Joya-Effekt

Joya - Dein Rücken freut sich

Bei Joya sind wir der festen Überzeugung, dass Rückenprobleme niemanden beim täglichen Gehen einschränken sollten. Moderne Menschen gehen heute hauptsächlich auf harten Industrieböden wie Beton und Asphalt und tragen oft Schuhe, die das Gehen und Stehen einschränken.

Gesundes Gehen durch geeignetes Schuhwerk

Joya Schuhe unterstützen den natürlichen Bewegungsablauf und fördern das aktive Gehen. Joya Schuhe fördern auch eine gesunde Körperhaltung, die Rücken und Gelenke entlastet und auch Rücken- und Gelenkschmerzen lindern und vorbeugen kann.

Die Wirkung von Joya

Die positive Wirkung einer weichen, elastischen Sohle auf den Bewegungsapparat ist in vielen Studien belegt und wird seit langem in der Physiotherapie eingesetzt. Joya hat eine Schuhtechnologie entwickelt, die sich dieses Prinzip zunutze macht und eine gesunde, muskulär aktive Form des Gehens und Stehens den ganzen Tag über ermöglicht. Das weiche und federnde Material der Joya-Sohle verwandelt einen harten und flachen Boden in eine weiche, elastische Oberfläche. Dadurch werden kleine Stütz- und Stabilitätsmuskeln wieder vermehrt aktiviert, die die Gelenke und die Wirbelsäule entlasten können. Zudem unterstützen "Mikrobewegungen" die Aktivität der Fuß-, Waden- und Beinmuskulatur, die ein aktives Gehen und Stehen ermöglichen.

 

Die Vorteile von Joya Schuhen auf einen Blick

  • Stärken den Rücken
  • Entlasten die Gelenke
  • Verwöhnen die Füße
  • Regen aktives Gehen und Stehen an
  • Unterstützen den natürlichen Bewegungsablauf
  • Fördern eine gesunde Körperhaltung
  • Erhöhen die Muskelaktivität durch kleine Balancebewegungen

  

Aktives Gehen


Durch die weiche Abrollsohle von Joya befindet sich der Fuß in ständiger Bewegung. Mit entsprechender Balance wir somit eine

  • aufrechte Körperhaltung,
  • bessere Durchblutung und
  • Muskelaufbau von Fuß, Bein und Rumpf erzielt.

 

 

 

 

 

  

Weich-elastische Mittelsohle Gefertigt aus PU-Schaum. Passt sich individuell der Fussform an. Das weiche, stark dämpfende Material bietet maximale Bewegunsgfreiheit.

 

 

 

„Dank seiner weichelastischen Sohle ist der Joya Schuh ausgesprochen gelenkschonend. (…) Meine Erfahrung mit Joya ist, dass dieser gesunde Schuh vor der Operation prophylaktisch wirkt und nach der Operation Gelenke schonend die Genesung unterstützt"
(PD Dr. med. Andreas L. Oberholzer, Gelenk- und Sportchirurgie Zürich)

„(…) die Joya Schuhe sind hilfreich in der Behandlung von Fersen- und Vorfußschmerzen und werden gerne zur unterstützenden Behandlung bei Achillessehnen- und Rückenschmerzen eingesetzt.“
(Dr. med. Markus Müller, Luzern)

 

 

8.000 pro Tag, knapp 3 Millionen pro Jahr, fast 240 Millionen in einem Leben – so viele Schritte tragen uns unsere Füße! Sie sind dabei nicht nur mechanische Stützen, sondern durch das Fußgewölbe auch Dämpfungsorgane.

Der moderne Mensch bewegt sich heute vor allem auf harten Industrieböden wie Beton und Asphalt und läuft nicht mehr barfuß - die vielen kleinen Muskeln und Sehnen, die aktiv zusammenarbeiten unterstützen so das Dämpfungssystem im Fuß nicht mehr ausreichend. Aber auch die moderne Schuhmode führt dazu, dass die Füße eingeengt und formverändernd eingeschnürt werden, sogar verhindert wird, dass sich der Druck beim Auftreten verteilen kann.

Häufige Fußprobleme

Der Fuß ist das Körperteil, welches die größte Last des Körpergewichts trägt. Füße müssen demnach richtig gefordert werden, damit sie ihre Form behalten und das ganze Gewicht ordentlich tragen können. Beim Joggen oder Springen wird dieses Gewicht sogar um ein Vielfaches erhöht. Wie wichtig das richtige Schuhwerk dabei ist, merken wir häufig erst, wenn unser Körper sich über verschiedene Wege bemerkbar macht. Die Folgen gehen von Überlastungsschmerzen bis zu Fehlstellungen des Fußes.

Zu den häufigsten Fußproblemen gehören:

  • Sehnenentzündung
  • Bänderriss
  • Fersensporn
  • Hallux valgus
  • Plantarfasziitis

Fersensporn oder Plantarfasziitis?

Fersensporn
Ein Fersensporn ist eine Verknöcherung des überlasteten Gewebes/Knochen, der unabhängig von der Größe und Länge, starke Schmerzen verursachen kann.

Plantarfasziitis
Bei der Plantarfasziitis ist die Sehnenplatte der Fußsohle durch Überlastung entzündet. Die Folgen sind starke Schmerzen beim Gehen.